Holz Surfboard Bau „Beplankung 1“

Nach dem nun unser Frame das Herzstück eines Holz Surfboards fertig gestellt ist und ihr zumindest eine Helling erstellt habt kann es fasst schon ans Beplanken gehen. Für die Beplankung des Surfboard Decks sowie des Bottoms benötigen wir wie bereits im Material Teil beschrieben die entsprechenden Leisten. Die Leisten sollten 5-6mm stark sein. Die Breite hängt vor allem davon ab wie komplex eure Deck und Bottom Kontur ist. Wenn ihr ein Surfboard in Holzbauweise mit starker Deckwölbung und Konkaven im Bottom baut sollten die Leisten max. 18mm breit sein, andernfalls werdet ihr nur mit viel Aufwand eine saubere gleichförmige Oberfläche erstellen können.

Wir schneiden aus einer 18mm Paulownia Leim Holz Platte die Streifen auf einer Tischkreissäge in 6mm stärke. Wenn ihr mit einer Tischkreissäge nicht vertraut seid solltet ihr das allerdings besser lassen und fertige Leisten kaufen. Das hantieren mit der Säge ist gerade beim schneiden von dünnen Leisten nicht ungefährlich. Je gleichförmiger eure Leisten geschnitten sind (Dickenschwankung) desto weniger müsst ihr später hobeln und schleifen.

DSC_6240

DSC_6241

Die geschnittenen oder gekauften Leisten klebt ihr zur Lagerung am besten mit Kreppband zu kleineren Bündeln zusammen so verziehen sie sich nicht.

Des weiteren benötigt Ihr für die nächsten Schritte eine genügend große Anzahl Schraubzwingen. Mindestens so viele wie Ihr Spanten für euer Board verwendet plus 2 Zwingen für Tail und Nose. Hilfreich sind auch zusätzlich 5-10 Einhand-Zwingen mit Federspannung, mit diesen lässt sich schnell mal eine Leiste provisorisch befestigen bis die Zwingen dann sauber positioniert sind.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.